SmartTech – Künstliche Intelligenz im Bankensektor

Künstliche Intelligenz in Banken

Viele Bereiche des alltäglichen Lebens sind bereits heute von künstlicher Intelligenz (KI) durchzogen. Sie begegnen uns in Fahrassistenten, Sprach- und Schrifterkennungssystemen, bei der Gesichtserkennung, bei der Klassifizierung von Webseiten nach Relevanz sowie bei der Nutzung von Streamingdiensten und Online-Handelsplattformen; um nur einige Beispiele zu nennen. 

Doch wie können Banken die Chancen und Vorteile von Künstlicher Intelligenz (kurz: KI) nutzen? Um zu verstehen welche Anwendungsmöglichkeiten dieser Technologie für Banken von Nutzen sein können, muss die aktuelle Situation in Banken und Bankprozessen beleuchtet werden. 

Steigende Anforderungen, manuelle Prozesse

Während die Anzahl an Regularien und Vorschriften für Finanzinstitute zunehmend schneller steigt, diese zudem immer komplexer werden und sich aufeinander beziehen, lässt sich eine immer größer werdende Belastung durch manuelle Prozesse beobachten. So herrscht bereits jetzt schon in vielen Bereichen eine Überbelastung, insbesondere die (MaRisk-) Compliance Bereiche sind davon stark betroffen. Durch den hohen Grad an subjektiven Entscheidungen steigt die Fehleranfälligkeit. Im Zuge dessen ist auch die Bildung von Kopfmonopolen zu beobachten – Mitarbeiter, die fachspezifisches Wissen in ihrer Person ansammeln, welches nur schwer allgemein zugänglich gemacht werden kann. Diese Umstände verursachen teils schwerwiegende Probleme.

Hohe Kosten, Fehlallokation von Ressourcen, Intransparenz

Folgende Probleme ergeben sich aus der aktuellen Situation:

Kostenineffizienz

Schließen

Den zunehmenden Anforderungen mit weiterem Personalaufbau entgegenzutreten fördert Ineffizienzen und verkennt die Entwicklung automatisierter Lösungen.

Time Lag

Schließen

Frühzeitige Identifizierung geänderter Rahmenbedingungen mit einer angemessenen und ganzheitlichen Umsetzung kann nicht vollständig sichergestellt werden.

Unzureichende Transparenz und fehlende Vernetzung

Schließen

Steuerungsrelevante KPIs können nur unzureichend ermittelt werden. Die Bewertung der Kritikalität unstrukturierter Informationen (z. B. Normen) auf Prozesse, Organisation, Kontrollen, Risiken und Systeme ist daher nicht hinreichend. 

Quantitative und qualitative Auswirkungen

Schließen

Non-Compliance führt zu Sanktionen, einschließlich persönlicher Haftung, sowie Strafzahlung, Kapitalaufschlägen und Reputationsschäden. 

Mitarbeiterzufriedenheit und Produktivität

Schließen

Dauerhafte Fehlallokation von Mitarbeitern auf repetitive Aufgaben und Tätigkeiten führt zu hoher Fluktuation und Unproduktivität.

Abhängigkeit von Mitarbeitern

Schließen

Es bestehen dauerhafte Abhängigkeiten von einzelnen Personen aufgrund der Bildung von Kopfmonopolen.

Da mit einer Entspannung der äußeren Rahmenbedingungen nicht zu rechnen ist, sondern im Gegenteil von einem in absehbarer Zeit steigenden Trend zur Regulierung des Finanzsektors ausgegangen wird, müssen Banken neue Antworten auf den Umgang mit dieser Situation finden. Hierbei kann der Einsatz von KI der entscheidende Schlüssel zum Erfolg sein.

Big Data… und jetzt?

Bei den gewaltigen Mengen an Daten und unstrukturierten Informationen die Banken sammeln, ist es nahezu unmöglich diese manuell auszuwerten. Die KI ermöglicht einen effektiven und gleichzeitig effizienten Weg zur strukturierten und analytischen Auswertung dieser Informationen und kann selbst Entscheidungen über einzuleitende Maßnahmen treffen. In Verbindung mit Robotic Process Automation (RPA) und Predictive Analytics lassen sich so komplette Teilprozesse automatisieren, die anschließend nur noch einer Qualitätssicherung unterzogen werden. Vorteil: Beim Erkennen von Fehlern in der QS lernt die KI erneut und rekalibriert ihre Entscheidungsparameter selbst.

SmartTech – KI in Bankprozessen

SmartTech ist die von SKS entwickelte KI-Anwendung zur automatisierten Auswertung unstrukturierter Informationen und ist in der Lage diese mit verschiedensten Bereichen, Systemen, Prozessen, Produkten, Verträgen etc. logisch zu verknüpfen. Daraus ergeben sich vielfältige Anwendungsmöglichkeiten für unterschiedliche Bereiche und Prozesse.

MaRisk Compliance

Schließen

Relevanzeinschätzung neuer oder geänderter Normen und Zuordnung zu Bereichen, Prozessen oder Produkten

Information Technology

Schließen

Auswirkungen geänderter Rahmenbedingungen auf bestehende Systemen und IT-Prozesse 

Risk

Schließen

Fraud Detection, geänderte Konditionen in Verträgen, Prepayment Modellierung, interne Rating Modelle

Interne Revision

Schließen

Identifikation relevanter Normen im Rahmen der Prüfungsvorbereitung, Abgleich der Arbeitsanweisungen, organisatorische Zuordnung

Kreditabteilung / Legal

Schließen

Auswirkungen geänderter Rahmenbedingungen auf bestehende Verträge

Finanzen

Schließen

Abgleich von Normen auf sfO des Bereichs (z.B. Steuern, Rechnungslegung)

Der modulare Aufbau ermöglicht es uns SmartTech an Ihre Bedürfnisse anzupassen.

Suchen Sie weitere Ideen für die Anwendung von KI in Ihrem Institut?
Sprechen Sie uns einfach an!

Kontakt Ansprechpartner Strategic Advisory


Ressourcen schonen, Qualität verbessern

Wir unterstützen Sie technisch und fachlich bei der Optimierung Ihrer Prozesse, mit dem Ziel der Effizienz und Anwenderfreundlichkeit im Einklang mit den regulatorischen Anforderungen.

Beispiel Regulatory-Compliance

Unzählige Normen und Regularien müssen letztlich ihren Weg in die Prozesse der Bank finden. Viele Banken nutzen daher bereits Normendienste wie RADAR, um der Informationsflut zu begegnen. Dennoch müssen diese anschließend von verschiedenen Bereichen (Fachbereich und Regulatory Compliance) gelesen, bewertet und zugeordnet werden. Anschließend müssen Maßnahmen ergriffen werden, um diese Normen umzusetzen.

Hierfür stellt SmartTech eine effiziente und sichere Lösung dar.

Beginnend mit dem automatisierten Durchsuchen regulatorischer Quellen und Abgreifen von Normen und Gesetzten prüft die KI die Relevanz für Ihr Institut. Die langwierige manuelle Prüfung jeder einzelnen Norm durch mehrere Mitarbeiter ist damit vorbei.

Herzstück von SmartTech ist die vollautomatisierte Zuordnung relevanter Normen und anderer unstrukturierter Informationen auf Geschäftsbereiche, schriftlich fixierte Ordnungen, Produkte, Prozesse, Verträge und/oder Systeme - in Sekundenschelle. Dies birgt enormes zeitliches sowie monetäres Einsparungspotential, setzt Innovationskraft frei und vermindert die Fehleranfälligkeit.

Weitere Funktionen, wie die Zusammenfassung komplexer Normen und Gesetze auf wenige Schlagworte und die strukturierte Darstellung der Ergebnisse erleichtern Ihre Prozesse merklich.

SmartTech im Einsatz

SmartTech wird bereits in verschiedenen Anwendungsbereichen bei Banken und Dienstleistern im Finanzumfeld erfolgreich eingesetzt. Dabei übernimmt SmartTech z.B. das Abgreifen von Normen aus verschiedensten Quellen, die Beurteilung der Relevanz für ein spezifisches Institut sowie die Zuordnung der Normen zu Organisationseinheiten und Arbeitsanweisungen. Die stetigen Verbesserungen, die wir aus unseren bisherigen Erfahrungen vorgenommen haben, ermöglichen uns, Ihnen ein marktreifes, intelligentes Tool zur automatisierten Verarbeitung unstrukturierter Informationen anzubieten.


SmartTech – Be one Step ahead!
 

 

Die passende Version für Sie!

Unsere Angebotsmodelle für Ihre KI-unterstützte SmartTech-Lösung.

Wählen Sie das optimale Modell für Ihr Institut!

 

All in One
SmartTech als integriertes Modul in RWC der interexa.

Genießen Sie alle Funktionalitäten, angefangen vom Normenscreening, über die Erstellung Ihres regulatorischen Portfolios bis hin zu Maßnahmen, Verantwortlichkeiten und Umsetzungstracking.

Ihr Vorteil:
Ganzheitliche Lösung für Ihre Regulatory Compliance!

 

SmartTech only
SmartTech als stand-alone Lösung verwenden und in Ihre bestehenden Prozesse integrieren.

Nutzen Sie die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten unserer KI.

Ihr Vorteil:
KI-unterstützte Relevanzeinschätzung und Zuordnung zu Bereichen, sfO und ggf. Produkten in Eigenregie!

 

KI-Service
Nutzen Sie SmartTech ohne zusätzliche Implementierung.

SKS bietet Ihnen die Relevanzeinschätzung und Zuordnung als Dienstleistung in einem vereinbarten Turnus an.

Ihr Vorteil:
KI-unterstützte Relevanzeinschätzung und Zuordnung zu Bereichen, sfO und ggf. Produkten als genutzte Dienstleistung!

 

Warum SKS?

Fachliche Erfahrung
Wir haben ein Team aus Spezialisten und Mathematikern, welches sich seit mehreren Jahren intensiv mit Machine Learning und möglichen Anwendungsfällen befasst.

Wissenschaftliche Aktualität
Stetige Recherche der neuesten wissenschaftlichen Literatur und der Kontakt zu Wissenschaftlern im Bereich Machine Learning sichern uns jederzeit das State-of-the-Art-Know-how.

Expertise im Bankenumfeld
Wir sind seit 20 Jahren favorisierter Anbieter für Beratungsleistung im Bankenumfeld. Durch die Entwicklung und Pflege von RADAR haben wir Erfahrung im Bewerten von Normen.

Vielseitigkeit
Wir integrieren unterschiedlichstes Know-How in unsere Projekte, um individuelle Problemstellung stets aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten und die Optimale Lösung zu finden.


Handeln Sie jetzt!

Wir stehen Ihnen zur Seite – von der Planung bis zur erfolgreichen Umsetzung in Ihrem Institut. Interessieren Sie für eine Einführung in Ihrer Bank, möchten Sie in einem Proof of Concept die Umsetzbarbarkeit in Ihrem Haus analysieren oder wünschen Sie mehr Informationen über SmartTech? Sprechen Sie uns noch heute an!